Handbook 2010

Health:

1.      Drink plenty of water.

2.      Eat breakfast like a king, lunch like a prince and dinner like a beggar.

3.      Eat more foods that grow on trees and plants and eat less food that is  manufactured in plants..

4.      Live with the 3 E’s — Energy, Enthusiasm, and Empathy

5.      Make time to pray (or meditate)

6.      Play more games

7.      Read more books than you did in 2009 .

8.      Sit in silence for at least 10 minutes each day

9.      Sleep for 7 hours.

10.    Take a 10-30 minutes’ walk daily. And while you walk, smile.

Personality:

11.    Don’t compare your life to others. You have no idea what their journey is all about.

12.    Don’t have negative thoughts on things you cannot control. Instead invest your energy in the positive present moment.

13.    Don’t overdo. Keep your limits.

14.    Don’t take yourself so seriously. No one else does.

15.    Don’t waste your precious energy on gossip.

16.    Dream more while you are awake. ( If you dream it, maybe you can make it happen)

17.    Envy is a waste of time. You already have all you need..

18.    Forget issues of the past. Don’t remind your partner with His/her mistakes of the past. That will ruin your present happiness.

19.    Life is too short to waste time hating anyone. Don’t hate others.

20.    Make peace with your past so it won’t spoil the present.

21.    No one is in charge of your happiness except you.

22.    Realize that life is a school and you are here to learn.  Problems are simply part of the curriculum that appear and fade away like algebra class but the lessons you learn will last a lifetime.

23.    Smile and laugh more.

24.    You don’t have to win every argument. Agree to disagree…

Society:

25.    Call your family often.

26.    Each day give something good to others.

27.    Forgive everyone for everything.

28.    Spend time w/ people over the age of 70 & under the age of  6.

29.    Try to make at least three people smile each day.

30.    What other people think of you is none of your business.

31.    Your job won’t take care of you when you are sick. Your friends will. Stay in touch.

Life:

32.    Do the right thing!

33.    Get rid of anything that isn’t useful, beautiful or joyful.

34.    Your higher power heals everything.

35.    However good or bad a situation is, it will change..

36.    No matter how you feel, get up, dress up and show up.

37.    The best is yet to come..

38.    When you awake alive in the morning, thank your higher power for it.

39.    Your Inner most is always happy. So, be happy.


Source: unknown. I got it forwarded from a co-worker.

Advertisements

Dienstagsfrage 01/2010 / Tuesday question 01/2010

Das Wollschaf hat heute nicht nur eine Frage sondern gleich mehrere, die ich am besten alle einzeln beantworte.

Nach welchen Gesichtspunkten wählst du die Farben beim Wollkauf?

Es kommt darauf an, welche Wolle es ist. Pulloverwolle wird nach dem breit gefaecherten gotischen Farbspektrum von Hellschwarz zu Dunkelschwarz ausgesucht. Ab und zu verirrt sich auch das ein oder andere Blutrot dazwischen. Sockenwolle ist dagegen ein ganz anderes Thema. Mein Sockenwoll-Stash faellt vollkommen aus der Rolle. Darin gibt es sogar rosa, pink und gelb (ja, das gibt’s hier sogar schriftlich *lol*).

Kaufst du ausschließlich deine Lieblingsfarben?

Nein.

Suchst du die Farben passend nach den Farben deiner übrigen Kleidung aus?

Pullis & Strickjacken ja, Socken nein. Einige werden vermutlich sagen, dass das bei fast nur Schwarz nicht schwer ist, aber selbst da passt nicht alles zusammen (es gibt gruenliches Schwarz, roetliches Schwarz, Blau-Schwarz etc.) und ohne Schwarz geht sowieso nicht 😉

Kaufst du das Garn, weil dich die Farbe oder Farbkombination “anspringt”, unabhängig davon, ob sie dir steht?

Ja, das kam schon vor. Ich habe einige Straenge handgefaerbtes Garn in Braun und Lila hier, das ich zusammen zu einem Cardigan verstricken wollte. Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass hier was fehlt 😉 Was ich damit mache, weiss ich noch nicht.

Kaufst du Garn in “deinen” Farben auf Vorrat, weil es möglicherweise in der nächsten Saison nicht mehr zu haben ist?

Industriegarne: nein. Entweder es gibt Schwarz in der Farbpalette oder es gibt keines. Dass Schwarz als einzelne Farbe aus dem Programm genommen wurde, ist mir noch nicht passiert, eher dass es gar nicht erst erhaeltlich ist. Bei handgefaerbten Garne, die nicht genau reproduzierbar sind, sieht das schon anders aus. Da greife ich dann doch eher zu.

Nimmst du bei Strickmodellen genau die Farben oder Farbkombinationen, in der das Modell abgebildet ist?

Nein. Ich habe noch kein Modell in der Originalfarbe der Anleitung nachgestrickt und meine Vorstellungskraft ist mittlerweile sehr gut darauf trainiert, sich Modelle in schwarz vorzustellen.

The German blog “Das Wollschaf” (the wool sheep) has not only one question it has 6.

What are the factors for colours for yarn that you buy?

It depends on what kind of yarn I want to buy. Sweater yarn will be chosen by the wide spreaded gothic colour range from Light Black to Dark Black. Now and then you will find one or another Bloodred in between. Sock yarn is a totally different topic. My sock yarn stash is totally falling of the goth colour range waggon. There is even pink, hot pink and yellow in it (yes, it’s here in writing *lol*).

Do you only buy your favorite colours?

No.

Are you chosing the colours matching to your existing wardrobe?

Sweaters & cardigans yes, socks no. Some of you maybe would say that it isn’t difficult with mostly black but let me tell you even there not everything is matching (there is greenish Black, redish Black, blueish Black etc.) and without any Black is not possible anyways 😉

Do you buy the yarn because it is screaming at you “Buy me!”, indepent from if it suits you or not?

Yes, it happened before. I bought some skeins of handdyed yarn in brown and purple that I wanted to knit together as a cardigan. The intently reader will recognize that there is something missing. I don’t know yet what I’ll do with it.

Do you buy yarn in “your” colours just for stashing for the case it’s discontinued in the next saison?

Industrial yarn: no. Either they have Black or they don’t have it. I didn’t see it yet that Black as a single colourway would be discontinued, mostly it is that there is no Black at all. Handdyed yarns: Different thing because they can’t be reproduced in exactly the same way and when yarns like this cross my way I tend to buy them even if I don’t have a project in mind.

Do you knit with exactly the same colours as shown in the pattern?

No. I didn’t knit a pattern in the original colourway yet and my imagination has a pretty good training for imaging patterns in Black.

Rot! / Red!

Die freie Zeit zwischen den Jahren habe ich genutzt und mal wieder gefaerbt 🙂 Worsted weight Garn mit Luvotex-Farben. Interessant finde ich mal wieder wie unterschiedlich die Straenge aus ein und dem selben Faerbebad sind. Ich hab’ verschiedene Farben gemischt und mit Schwarz abgedunkelt. Keine Ahnung, ob es daran liegt, dass Luvotex ja aus Pigmenten besteht. Ich werde das gleiche Rezept vermutlich nochmal mit anderen Saeurefarben austesten. Und in dem Moment, in dem ich diesen Blogpost schreibe, steht schon wieder der naechste Faerbetopf auf dem Herd, diesmal mit was blutrotem 🙂

I used the time off between the years and dyed again. Worsted weight yarn with Luvotex colours. I find it very interesting how different the skeins are from the same dye bath. I mixed some colours and darkened with black. I don’t know if it is because Luvotex are pigment colours. I’ll try the same recipe with some other acid colours some day. And right now, when I’m writing this blog post, I have the next dye pot on the stove, this time with something bloodred 🙂

handdyed yarn

handdyed yarn

handdyed worsted weight yarn

Auf dem obersten Bild kann man die Unterschiede ganz gut erkennen. Die Farbe entspricht aber eher den beiden unteren Photos.

The first picture shows the differences quite good but the colour is more correct on the two other ones.

Stash?!

Dass Stashenthusiasmus abfaerbt erkennt man daran, wenn der Holzwurm mit den Armen voller Wolle in den Keller kommt und sagt (wortwoertliches Zitat): “Ich muss mal noch meinen STASH in MEINE Kiste packen!” *lol*

You can see that stash enthusiasm is rubbing of on someone when the Woodworm is coming in the basement with the arms full of yarn and saying (literally): “I should put my STASH in MY bin!” *lol*

Neues Jahr, neues Glueck / new year, new luck

… oder so aehnlich 😉 Jedenfalls sieht die Welt heute schon wieder ganz anders aus 🙂 Nach einem Tag Suche im Internet hatten wir uns ein paar Gebrauchtwagen ausgeguckt, die wir uns anschauen wollten und heute morgen sind wir warm eingepackt losgestiefelt, um zu gucken, ob die Autos noch erhaeltlich sind und sie zu begutachten. Lange mussten wir nicht suchen: Wir hatten uns unseren Favoriten zuerst angeschaut, eine Probefahrt gemacht, dafuer entschieden, gekauft und dank des mitgebrachten Nummernschildes vom alten Auto direkt mitnehmen koennen. Kurz und schmerzlos 🙂 Es ist wieder ein Ford Taurus. Wir mochten unseren alten und das hat den Vorteil, dass man sich nicht gross umgewoehnen muss. Der Holzwurm hat natuerlich trotzdem ein paar Spielereien entdeckt, die beim alten nicht vorhanden waren (elektronisch einstellbarer Fahrersitz *augenroll* 😉 ) und ist happy. So, und nun hole ich die Flasche Sekt aus dem Kuehlschrank, die wir zu Silvester nicht im Haus hatten und bei der Kaelte auch nicht mehr zu Fuss besorgen wollten. *Prost* auf 2010 und das “neue” Auto 🙂

… or something like that 😉 The world looks different today 🙂 After a day of internet research we found a few used cars that we wanted to see and this morning we started, wrapped in warm clothes, to check if they are still available and their condition. We didn’t have to look very long: We checked our favourite first, did a test drive, decided, bought and thanks to the licence plate of the old car we could take with us right away. Quick and easy 🙂 It’s a Ford Taurus again. We liked the old one and now we don’t have to get used to it. The woodworm found something new to play in the car that the old one didn’t have (electronically adjustable driver’s seat *eyerolling* 😉 ) and is happy. So, and now we’re drinking the champagne that we didn’t have on New Year’s Eve and didn’t want to walk in the cold just to get one.*Cheers* for 2010 and the “new” car 🙂

vorher / before


first snow of 2009

nachher / after

new car

2009 / 2010

2009 knitting

2009

  • hab’ ich viel gearbeitet: 2377 Stunden. Wenn ich von normalen 160 Stunden pro Monat ausgehe, Feiertage und die 2 Wochen Urlaub, die man hier bekommt, ignoriere, sind das 457 Ueberstunden.
  • deshalb sieht meine Strickstatistik etwas mager aus
  • hab’ ich meine Ernaehrung aus gesundheitlichen Gruenden auf fast ausschliesslich vegan umgestellt und 12 Kilo abgenommen
  • hab’ ich einen Knoten in meiner Brust gefunden. Die Ultraschall-Untersuchung ergab, dass es mehrere Knoten auf beiden Seiten sind. Aufgrund meines Alters, der nicht-vorhandenen Krebsfaelle in meiner Familie und der Symptome bin ich erstmal nur unter Beobachtung.
  • haben wir die Verlaengerung fuer unser Work Permit und den Antrag auf die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung gestellt.
  • endet mit einem unbrauchbar kaputten Auto: Gestern blieb es mit einer leuchtenden Oellampe, nicht reagierendem Gaspedal und sehr komischen Geraeuschen stehen. Heute kam der Anruf aus der Werkstatt, dass der Motor hinueber ist, die Reparatur mit einem neuen Gebrauchtmotor wuerde mindestens 3300 Dollar kosten, was den Restwert des Autos uebersteigt. Bloed ist auch, dass wir nagelneue Winterreifen drauf haben.

2010 wird hoffentlich

  • besser
  • wohl mit der Suche nach einem neuen Auto beginnen
  • im Februar muss ich zur naechsten Ultraschall-Untersuchung
  • ein neues Work Permit und einen positiven Bescheid fuer die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung bringen
  • weniger arbeitsreich
  • mehr Zeit fuer Hobbies
  • ohne grosse Vorsaetze: ich moechte eigentlich nur ein Fair Isle Projekt, ein Zopf-Projekt und ein Lace-Projekt stricken. Und mehr aus dem Stash wie bereits die letzten 2.5 Monate

So, und jetzt spiele ich mit dem Holzwurm fuer den Rest des Jahres “Mensch aerger’ Dich nicht!” Es koennte alles schlimmer sein, also denke ich positiv.

2009

  • I worked a lot: 2377 hours. If I take a normal 160 hour month and ignore public holidays and time off I worked 457 hours overtime
  • that’s why I didn’t knit that much this year
  • I changed my diet for health reasons to almost complete vegan and lost 24lb
  • I found a lump in my breast. The ultrasound showed that there are a few lumps on both sides. Due to my age, the symptoms and the non-existing cancer history of family I’m just under observation
  • we applied for a new work permit and permanent resident
  • ends with a completely broken car: after making strange noises, an oil lamp that turned on and a gaspedal that didn’t work anymore it died on a red traffic light yesterday. Today we got the call that the engine is dead and the repair costs with a new used engine would cost $3,300 which is more than the car’s worth. Unfortunately we just bought this year brandnew winter tires.

2010 hopefully

  • gets better
  • obviously starts with looking for a new old car
  • brings the next ultrasound in February
  • brings a new work permit and the permanent resident
  • less work
  • more time for hobbies
  • without great resolutions: I only want to knit a fair isle project, a cable project and a lace project. And more from stash like the last 2.5 months.

And now I’m playing “Sorry” with the woodworm for the rest of the year. Everything could be worse so I think positive.