Reparieren oder neu? / Repair or new?

Wie schon in meinem vorherigen Post erwaehnt, nehmen meine tragbaren Stricksocken langsam ab, da einige nun so Stueck fuer Stueck ihre Schwachstellen, vorzugsweise an den Zehen, zeigen. Dieses Jahr bin ich ziemlich langsam mit fertigen Strickobjekten und so kommt es, dass ich gerade an Paar Nr. 5 stricke. Noch mindestens ein 6. Paar muesste ich stricken, um die kaputten Paare auszutauschen. Ich habe von Anfang an meiner Sockenstrickkarriere saemtliche Sockenwollreste aufgehoben und so kam mir die Idee, dass ich ja eigentlich meine Socken mit Originalwolle in Form von Zehen neu stricken reparieren koennte. Das wuerde schneller zu Ergebnissen fuehren als 6 neue Paare zu stricken.

Like I mentioned in my previous post my wearable handknit socks kind of decrease because one after another starts falling apart, mostly at the toes. This year I’m pretty slow with my knitting and I’m currently knitting on pair no. 5. I need to knit at least a 6th pair to substitute all the broken pairs I have. I kept all the sock yarn leftovers right when I started knitting socks and I got the idea I could just repair them and reknit the toes. This would be faster than knitting 6 new pairs.

Das Paar ganz links ist mein allererstes Paar Socken von 2003.

The pair on the left is my very first pair of socks from 2003.

Socken zum Stopfen / sox to darn

Wie macht Ihr das? Ich hab’ das Problem, dass ich die kaputten Socken nicht wirklich entsorgen moechte, weil ich sie eben selbst gestrickt habe. Auf der anderen Seite ist es mit einem Sockenwollstash, der fuer ein xxx-faches an Socken reichen wuerde, sinnvoller, einfach mal aus dem Stash auszusuchen und neue Socken zu stricken.

How do you do that? I have the problem that I don’t really want to throw the broken socks out because I did knit them. On the other side with a sock yarn stash that would last for xxx-times pairs it might make more sense to just chose something from stash and knit new ones.


Advertisements

Aromatisierter Rotbusch / Flavoured Rooibos

Offensichtlich ist mein Blogging-Mojo zurueckgekehrt 🙂

Schon gute 2 Monate sind diese Socken fertig, aber bisher habe ich einfach noch keine Bilder gemacht. Da ich keine handgestrickten Socken anziehe, bevor sie nicht photographiert sind, wird’s langsam Zeit (Ist das ein Phaenomen des Strickbloggens?). Mir gehen naemlich so langsam die (tragbaren) Socken aus.

Looks like my blogging mojo is back 🙂

I finished these socks about 2 months ago but I didn’t take pictures yet. Since I don’t wear my handknit socks without taking pictures it’s about time to do so (Is this a knit blogging phenomen?). I’m kind of running out of (wearable) socks.

Testknit for Maschenwelt & Bollwerk

Tea Time (Ravelry link)

Anleitung auf deutsch (pdf!) / pattern in English (pdf!)

Garn / yarn: Drachenwolle Tweed

Flavoured Rooibos aka TTTK

Testknit Tea Time

Testknit Tea Time

Flavoured Rooibos

Flavoured Rooibos

Flavoured Rooibos

Winterwetter / winter weather

Eigentlich mag ich ja Winter, aber solche Situationen wie gestern abend muessen nicht haeufiger auftauchen. Es hatte tagsueber angefangen zu schneien, die Flocken wurden groesser und es schneite durchgehend bis ich nach Hause fahren wollte. Ich bin puenktlich auf Arbeit los (eher eine Seltenheit) und da der Holzwurm einen Tag frei hatte, war ich selbst mit dem Auto da. Wir wohnen fuer Calgary Verhaeltnisse relativ nah an der Arbeit und normalerweise brauche ich so etwa 20, manchmal auch 30 Minuten fuer den Arbeitsweg. Gestern abend brauchte ich 5 (in Worten FUENF) Stunden fuer etwa die Haelfte der Strecke. Der Schneefall hatte dafuer gesorgt, dass die Strassen spiegelglatt waren und da es hier wie ueberall ist, kommt der Wintereinfall jedes Jahr ja sooo ueberraschend, dass viele Leute Ende November noch keine Winterreifen aufgezogen haben und der eh unterbesetzte Winterdienst vollkommen ueberfordert ist. Nachdem ich an einer Kreuzung nicht so abbiegen konnte wie ich wollte und dann auch noch selbige komplett zugestellt hatte, bin ich notgedrungenmassen doch gerade aus gefahren, was einen Abwaertshuegel mit Kurve bedeutete. Aber das klappte erstaunlich gut und die Strecke, die danach kam, war leer, teilweise waren die Strassen frei und ich war innerhalb von 20 Minuten zuhause. Als Strategie fuer die Zukunft sollte ich doch endlich dauerhaft mein Strickzeug einpacken, um fuer alle Faelle gewappnet zu sein.

PS: Bei solchen Aktionen nutzt es auch nicht viel, wenn man denkt, man geht mal vorsichtshalber noch auf’s Klo. 5 Stunden unter dem Druck des Sicherheitsgurts sind dann doch zuviel. Ich hab’ gedacht, ich war clever 😉

I actually like winter but I definitely don’t need any more situations like on my way home yesterday. The woodworm had a day off and I took the car to get to work. We live not very far from work and usually it takes about 20, sometimes 30 minutes for the drive. Yesterday I left work on time (very rarely these days) and it took me 5 (in words FIVE) hours for half the way. It looks like that winter is a suprise each year and lots of people don’t have winter tires already on the car and I got to see 2 sanding cars of the city (yeah, at least more than last time after Thanksgiving). After I couldn’t turn on Centre St like I wanted and ended up blocking the complete crossroad I drove straight which meant driving down a curvy hill but it was better as I expected and after that my way was free I was home within 20 minutes. I think I have to change strategies for the future and will always take some knitting with me.

PS: In situations like this it’s doesn’t make too much sense if you’re going to the bathroom before leaving. 5 hours under the pressure of the seatbelt is enough. I thought I was clever 😉

Dienstagsfrage / Tuesday question

Strickt ihr am liebsten vor dem Fernseher, Radio? Oder mit Musik (cd) evtl. bei einem Hörbuch, in Gesellschaft oder ganz in Ruhe?
Herzlichen Dank an Gudrun für die heutige Frage!

Ich stricke mit Freunden, in kleinen Gruppen, in grossen Gruppen und allein. Einen Fernseher haben wir nicht, aber manchmal schauen wir DVD mit dem Computer. Hoerbuecher hoere ich keine, aber ich hoere gern Podcasts dabei. Dafuer brauche ich dann allerdings Zeit und Ruhe, denn der Holzwurm quatscht gern mal dazwischen hat ausgerechnet dann das Beduerfnis mit mir zu reden, wenn ich die Kopfhoerer im Ohr habe 😉 Aber zur Zeit stricke ich zuhause am liebsten so ganz ohne Geraeuschkulisse.

The German blog “Wool Sheep” is asking this week “How / where do you knit: in front of TV, listening to radio, audiobook, podcast, together with friends, alone?

I knit with friends, in small groups, in large groups, and alone. We don’t have a TV but we watch DVDs on the computer sometimes. I don’t listen to audiobooks but I like to listen to podcasts but for this I need time and rather be alone because the woodworm likes to babble feels often the need to talk to me right at this moment when I plug my earphones in 😉 But at the moment when I knit at home I just prefer to knit without any noise at all.

2 Jahre / 2 years

… sind wir nun schon hier. Am Samstag hatten wir unseren 2. Jahrestag hier in Canada. Unsere Arbeitserlaubnis ist mittlerweile abgelaufen, die neue beantragt und wir haben es schriftlich, dass wir die etwa 3 Monate, die es dauern wird, bis wir die neue bekommen, weiterhin arbeiten duerfen. Die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung ist schon seit letztem Februar beantragt, laesst aber noch eine Weile auf sich warten. Mit viel Geduld und Tee trinken wissen wir vielleicht im naechsten Sommer, ob wir bleiben duerfen. Und dann koennen wir endlich weitere Plaene machen.

ago we moved to Canada. Yesterday we had our 2nd anniversary here in Canada. In the meantime our work permit is expired, we already applied for the new one and we have it in writing that we’re allowed to continue working for the approximately 3 months that it takes in processing time. The permanent resident application is in process since last February but it still will take a while until we get an answer. With lots of patience and crossed fingers we probably know next summer if we are allowed to stay. And then we can make further plans.

Um den Tag ein bisschen zu “feiern” sind wir zum Two Jack Lake und nach Banff gefahren, haben Tee & Kaffee mit einem riesigen “classic peanutbutter cookie” in Evelyn’s Coffee Bar genossen und urspruenglich wollten wir eigentlich zum Schluss noch in die Hot Springs fahren, aber die waren leider ausgerechnet an diesem Wochenende geschlossen 😦

For “celebrating” the day we went to Two Jack Lake and Banff, enjoyed tea & coffee with a huge “classic peanutbutter cookie” at Evelyn’s Coffee Bar and originally we wanted to go to the Hot Springs after that but unfortunately they were closed this weekend.

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Und dieser kleine Kerl war aeusserst neugierig und frech. Als wir am Two Jack Lake unser Picknick auspackten, kam er angeflogen, hopste ueber den Tisch und versuchte auf dem Rand unseres Rucksacks zu landen, um nachzugucken, ob er was Fressbares findet (das rausgefallene Stueck Salat aus meinem Sandwich war offensichtlich nicht gut genug 😉 ). Er hat aber keine Chance gehabt, der Rucksack bewegte sich als er landen wollte und gefunden haette er sowieso nix mehr 😉

This little guy was pretty curious and bold. When we unpacked our picnic at Two Jack he flew on the table, run around and tried to land on our backpack to check if we have more interesting stuff in it (the bit of salad that fell out of my sandwich before wasn’t obviously interesting enough 😉 ) He didn’t have a chance to check because the backpack started moving when he landed and wouldn’t have find anything anways 😉

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009

Banff November 21, 2009