Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 04/2007

Man sieht es ja in vielen Blogs – immer mehr Strickerinnen färben Ihre Wolle selbst.
Welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht?
Es werden ja die verschiedensten Mittel zum Färben genutzt, von der Ostereierfarbe über Kool Aid und Naturfarben zu Stofffarbe und den Ashford Farben.
Wie klappt es mit dem Färben, wie wird gefärbt, gibt es Geheimtipps? Wie ist es mit der Haltbarkeit der Farben??

Das Wollschaf bedankt sich beim Wollhuhn

Wie man an meiner Kategorie “Färben” erkennt, habe ich schon öfter gefärbt. Sockenwolle von Wollknoll mit Kool Aid und Ostereierfarbe und Wolle in der Flocke mit Ostereierfarben, die ich danach gesponnen habe. Gefärbt habe ich in der Mikrowelle. Das geht am schnellsten und funktioniert super.
Tips und Langzeiterfahrungen kann ich nicht wirklich bieten. Das Einzige, was ich vielleicht anders mache, ist, dass ich die Wolle vorher gleich in puren Essig eingelegt habe anstatt in Essigwasser. Leider kann ich nichts über die Beständigkeit der Farben sagen, da ich die gefärbten Objekte alle verschenkt habe.

Austesten werde ich als nächstes die Ashford-Farben bzw. die von Wollpoldi. Färben möchte ich unifarben, vorzugsweise schwarz, um meine Spinnwolle in einen annehmbaren farblichen Zustand zu bringen 😉 Von Färbeexperimenten mit ungewissem Ausgang werde ich momentan Abstand nehmen, da ich befürchte, dass mir diese bald nicht mehr gefällt, so geschehen mit meiner giftgrünen Ostereierwolle vom Frühjahr 😦

Advertisements

3 thoughts on “Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 04/2007

  1. Hallo Anna,
    ist der pure Essig nicht zu stark für die Wolle?
    Dachte immer, dass die Säure die Wolle angreift.
    Wo ist der Unterschied zum Essigwasser?
    LG
    Heidi

  2. Hallo Heidi,
    ich habe so schon mehrfach gefärbt und konnte keinen Schaden an der Wolle feststellen. Ich benutze 5%igen Essig (und keine Essigessenz). Meistens lege ich den ganzen Strang in eine Schüssel, gieße reichlich Essig drauf und lasse ihn danach austropfen und fange außerdem den restlichen Essig auf und nehme ihn beim nächsten Mal wieder.
    Wenn man Ostereierfarben nach Anleitung anrührt, sind wohl etwa 2 Esslöffel auf 1/4 Liter Wasser drin, da hätte ich allerdings Bedenken, dass die Farbe nicht hält.
    Liebe Grüße,
    Anne

  3. Guten Morgen Anne,
    gestern haben wir uns beim Leipziger Kreativ+Strickcafé ja persönlich kennenlernen dürfen. Schön war´s!!! Heute habe ich entdeckt, dass ich dich über deine Website ja schon länger “kenne”. Du machst wirklich ganz tolle Sachen und ich freue mich darauf, deine Spinnereien und Färbewerke mal in Natura zu sehen.
    Bis Donnerstag! Andrea

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s