Geschenkidee

Die Freundin meiner Schwiegermutter und ehemalige Kindergärtnerin meines Mannes hatte diese Woche Geburtstag und da sie auch Interesse an handwerklichen Sachen hat und das Nadelfilzen ausprobieren möchte, haben wir ihr einen kleinen Blumenstrauss geschenkt:

Wir haben aus dem bunten Sack von Wollknoll von fast jeder Farbe ein kleines Stück abgemacht und farblich passend als “Blumen” zusammengebunden. Die einzelnen “Blumen” haben wir dann zu einem “Strauß” gebunden und das Röhrchen mit den Filznadeln einfach reingesteckt. Das Geschenk kam sehr gut an 🙂

Advertisements

Lila Nr.6

Im Laufe dieser Woche habe ich Lila Nr. 6 fertig gezwirnt:

Jetzt fehlt nur noch ein Lila-Ton, den ich schon angesponnen habe. Es fehlen jetzt nur noch die beiden Grautöne zum Zwirnen und das Lila-Projekt ist fertig.

Es soll ja wie gesagt eine Strickjacke werden. Für die Bündchen werde ich wohl die beiden Grautöne miteinander zwirnen.

Shirtalarm

Da ich meistens mehrere Shirts gleichzeitig kaufe, um mal wieder ein paar neue zu haben, segnen die natürlich auch fast gleichzeitig das Zeitliche. Dies geschieht momentan mit meinen ganzen langärmligen Shirts, so dass ich aus dem Jersey-Überraschungspaket von Buttinette mehrere Raglan-Shirts mit 3/4-Arm nach einem Schnittmuster von Onion genäht habe.

So sahen die Shirts fertig genäht aus:

Vielleicht ist beim Lesen meines Blog schon aufgefallen, dass dies nicht meine Farben sind 😉

Jedenfalls habe ich mir Simplicol-Farbe für die Waschmaschine gekauft, die Shirts an manchen Stellen zum Batiken mit Baumwollgarn abgebunden und in die Waschmaschine geschmissen. Rausgekommen ist dabei das:

“Ich war hellgelb.”

“Ich war hellblau.”

“Ich hatte lachsrosa Ärmel.”

“Ich hatte rote Ärmel.”

Bei diesem Bild kommt es sicherlich auf die verschiedenen Monitore an, ob man die Ringel erkennen kann. Bei den beiden Ringelshirts ist das Lachsrosa schwarz geworden und die roten Ringel sind ein bisschen rot geblieben.