Lila Fortsetzung, die 2.

Gestern und heute habe ich das dunklere Grau mit dem Lila vom letzten Bild verzwirnt und eigentlich photographiert, aber es sind schlechte Bilder, so dass man zwischen den beiden Grautönen kaum einen Unterschied sieht. Ich werde wohl bis zum Wochenende warten müssen, um bessere Bilder machen zu können.

Hier hat es vorhin ausgiebig geregnet und sich endlich abgekühlt. Nun versuche ich noch die Wärme aus unserer Wohnung zu scheuchen, da ein Temperaturunterschied von 8 Grad wärmer als draußen nicht gerade angenehm ist (wo ich ja sowieso kein Fan von Wärme bin).

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 25/2006

Was macht Ihr im Sommer, wenn es heiß ist. Legt Ihr das Strickzeug bis zum Herbst bei Seite??

Danke Anja

Wie auch am Blog zu erkennen ist, spinne ich momentan mehr. Socken stricken funktioniert aber immer. Aber eigentlich mag ich keinen Sommer, zumindest nicht, wenn es mehr als 3 Tage über 25 Grad warm ist und die sind für dieses Jahr schon voll. Ich bin defintiv ein Frühling-Herbst-Winter-Mensch und da finde ich auch das Stricken angenehmer 🙂

Lila Fortsetzung

Meine letzte Wollbestellung ist ja für die Fortsetzung meines Lila-Projektes vorgesehen. Seit dem letzten Wochenende habe ich immer mal wieder gesponnen und im Laufe der Woche war eine Spule hellgrau voll. Diese habe ich heute mit Lila Nr.1 gezwirnt und so sieht es aus:

Und noch ein Detail:

Das Lila ist von der Handweberei Ziegler aus Breitenbrunn (sorry, keine Website vorhanden) und Neuseelandmerino mit 25% schwarzer Merino von Wollknoll.

Es sind 3 Stränge, zusammen 182 Gramm und haben etwa eine Lauflänge von 148 – 155 m / 100 gr.

Von jedem Lila-Ton habe ich 200 gr, von denen ich jeweils 100 gr mit der hellgrauen Neuseelandmerino (25% Schwarz-Anteil) und 100 gr mit der dunkelgrauen (50% Schwarz-Anteil) verzwirnen werde.

Die ersten beiden Lila-Blau-Töne habe ich schon komplett gesponnen und den 1. Teil gezwirnt, so dass ich erstmal nur das Grau spinne, um die Spulen frei zu bekommen.

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 24/2006

Was machen Eure Männer in der Zeit, in der Ihr strickt? Haben die auch ein Hobby?

Danke Martina!

Das ist unterschiedlich. Mein Mann hat zum Glück eigene Hobbies und Interessen. Er geht regelmäßig zum Fitnesstraining und spielt in einer Band, die mittwochs und sonntags nachmittags probt, so dass ich feste freie Zeiten habe, die ich für mich verplanen kann. Ist er dann doch mal zuhause, wenn ich stricke, dann beschäftigt er sich auch allein…

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 22/2006

Wie ich gerade festgestellt habe, habe ich die letzten beiden Wollschaf-Fragen noch gar nicht beantwortet.

Ich hasse Vernähen und mache das auch wirklich auf den allerletzten Drücker und kurz vorm Verschenken oder allerersten Anziehen. Wie vernäht Ihr Eure Stricksachen? Habt Ihr Tipps, um sich dies leichter zu machen? Oder seid Ihr auch so wie ich?

Danke Ulli !

Ich vernähe gleich, da ich das fertige Projekt ja auch sofort verwenden will. Stricken macht aber mehr Spaß 😉

Wollnachschub

Heute kam mein Paket von Wollknoll an. Ich habe mir noch verschiedene Lila-Töne sowie hell- und dunkelgraue Neuseelandmerino bestellt, um mein Lila-Projekt weiterspinnen zu können.

Die beiden großen grauen und braunen Bälle in der Mitte sind allerdings nicht meine, da ich mit meiner Freundin zusammen bestellt habe.

Es gibt übrigens einen neuen Katalog von Wollknoll: die Nr. 5. Der muss ganz neu sein, da ich im Mai einen Katalog angefordert hatte und noch die Nr.4 bekam.