What Is Your Life Path Number?

Your Life Path Number is 7

Your purpose in life is to find truth and meaning
You are very spiritual, and you are interested in the mysteries of life.
You are quite analytical and a great thinker. You have many theories and insights.
A life of solitude is perfect for you. You need time to think and do things your way.

In love, you are quite charming. You attract many with your confidence and wit.

While you enjoy being alone, sometimes you take it to an extreme.
You can become too isolated, shutting out loved ones and friends.
Express yourself a little bit more, and you’ll be surprised where it takes you!

Traurig

Heute ist einer meiner 3 Wellensittiche gestorben 😦

Louie ist am Ostersonntag genau 11 Jahre bei mir gewesen. Ich habe sie damals mit ihrem Bruder im Alter von etwa 6 Wochen bekommen und sie war trotz Pärchenhaltung sehr zutraulich geworden. Nach 4 Jahren haben sie sich nicht mehr verstanden und seitdem “wohnte” sie allein.

Sie hatte Gicht und vermutlich hatte sie in der Nacht einen Schlaganfall. Ich war heute noch mit ihr beim Tierarzt und sie hat eine Spritze zur Linderung bekommen. Wenn die Spritze anschlägt, sollte ich in 1 Woche wiederkommen, wenn nicht, dann eher, um sie einzuschläfern. Das ist nun nicht mehr nötig 😦 Auf dem Heimweg hat sie sich im Karton bewegt und gepiept, aber als ich zuhause ankam, hat sie keinen Mucks mehr von sich gegeben. Nun liegt sie im Garten meiner Schwiegereltern unter einer Azalee und einer Osterglocke.

Manch einer wird sicher denken “Es war doch _nur_ ein Vogel!?”, aber wenn man über so lange Jahre mit einem Haustier zusammengelebt hat, vermisst man es doch ziemlich.

Jetzt leben nur noch Johnny & Snoopy bei mir. Den blauen Snoopy habe ich für Johnny dazu geholt, weil er unter der Trennung von seiner Schwester ziemlich gelitten und sich die Federn ab Bauch ausgerissen hatte. Ihm geht’s mit der Gesellschaft von Snoopy wieder gut, auch wenn leider die Federn nicht nachwachsen.

Zahngeschichten

Heute war ich mit meinem Mann bei einer Weisheitszahn-OP. Ihm wurden alle 4 Weisheitszähne gezogen, da zuwenig Platz für alle Zähne ist und die Weisheitszähne gedrängelt haben. Die oberen waren zur Hälfte draußen und die unteren mussten rausgeschnitten werden 😦 Aber es ist alles gut gelaufen und den Umständen entsprechend geht es ihm gut. Er hat schon etwas von meiner Hühnersuppe gelöffelt und sich ein Knäuel für seine Tröstesocken rausgesucht 😉 Es wird die Trekking 90 mit einem Waffelmuster. So, und nun werde ich wieder Kühlakkus tauschen.

Die verstrickte Dienstagsfrage – Woche 16/2006

Das Wollschaf hofft, das ihr schöne Ostertage verbracht habt und hier kommt als Osterei eine interessante Frage von Irene :
Für welche Zielgruppe strickst Du am liebsten und warum?Ist es:
a) für die Familie
b) für Arbeitskollegen und Bekannte
c) für Basare, Tombolas, etc.
d) für Dich selbst.

Wenn mein Mann auch als Familie zählt, dann A und D. Als ich vor 3 Jahren wieder mit dem Stricken und mit dem Sockenstricken überhaupt angefangen habe, habe ich auch einige Socken für meine Familie gestrickt. Nachdem ich aber einige komische Kommentare bekommen habe, stricke ich momentan nur noch für meinen Mann und mich. Kleine Kinder, die sich nicht gegen die gestrickten Klamotten von Muttern wehren können, haben wir (noch) nicht 😉